Sprache
ZURÜCK

Höhere Kapazität in Hotels durch Luftreinigung auf Krankenhausniveau

9. September 2020 – 7 Min

Die Umsetzung und Kommunikation einer strikten Politik zur Beseitigung von Viren und Bakterien aus der Luft in den Räumlichkeiten eines Hotels wird, kombiniert mit einer gründlichen Oberflächenreinigung und Abstandseinhaltungsmaßnahmen, potenzielle Gäste beruhigen. Dies ermöglicht mehr Buchungen und eine breitere Nutzung der Hotelangebote, wodurch das Gesamterlebnis verbessert und Einnahmen aus vielen verschiedenen Quellen erzielt werden.

Covid-19-Auswirkungen auf Hotels

Schließungen und Reiseverbote aufgrund der Covid19-Pandemie haben die Hotelbranche schwer getroffen. Globale Hotelketten meldeten für 2020 einen Rückgang der Einnahmen pro verfügbarem Zimmer um 75–85 %. Es gibt jedoch Anzeichen dafür, dass die große Mehrheit der Hotels in China jetzt wieder geöffnet und profitabel ist, während die Hotels in den USA mit steigender Auslastung wieder geöffnet werden.

Die Übertragung des Virus erfolgt auf drei Arten

  1. Infektionsträger: Dabei handelt es sich um Gegenstände oder Materialien, von denen man annimmt, dass sie die Infektion übertragen, z. B. Kleidung, Gebrauchsgegenstände und Möbel. Es wurde allgemein angenommen, dass Covid-19 von Menschen übertragen werden kann, die mit dem Virus infizierte Oberflächen berühren, was zu weit verbreiteten Maßnahmen zur Reinigung und Desinfektion aller Arten von Oberflächen (z. B. Kleidung, Möbel, Böden) führte. Zahlreiche wissenschaftliche Forschungsberichte haben Zweifel daran geweckt, wie lange das Virus auf einer Oberfläche überleben kann und ob es dort tatsächlich Menschen infizieren kann. Die WHO stellt nun fest: „Trotz übereinstimmender Beweise für die Kontamination von Oberflächen mit SARS-CoV-2 und das Überleben des Virus auf bestimmten Oberflächen gibt es keine spezifischen Studien, die eine direkte Übertragung belegen.“ Das US-amerikanische Center for Disease Control (CDC) stellt fest, dass „sich COVID-19 weniger häufig durch Kontakt mit kontaminierten Oberflächen ausbreitet. ” All dies deutet darauf hin, dass das Risiko einer Übertragung von Covid-19 durch Keimträger gering ist.

2. Tröpfcheninfektion: Menschen infizieren sich, indem sie große Tröpfchen, die infizierte Personen beim Husten, Niesen, Singen oder Sprechen ausstoßen, direkt in die Lunge einatmen. Diese großen Tröpfchen fallen außerdem auf den Boden oder nahe gelegene Oberflächen.

Die WHO und Regierungsorgane erkennen dieses Übertragungsrisiko weithin an. Um eine Ansteckung durch das Einatmen großer infizierter Tröpfchen zu verhindern, empfehlen WHO und Regierungen Tragen von Masken und das Einhalten eines Sicherheitsabstands zwischen den Menschen. Durch das Tragen von Masken soll verhindert werden, dass infizierte Personen große Tröpfchen ausatmen und gesunde Menschen infizierte Tröpfchen einatmen. Mit dem Sicherheitsabstand soll sichergestellt werden, dass sich Menschen nicht in die Nähe großer infizierter Tröpfchen kommen, die von einer infizierten Person ausgestoßen werden.

3. Die Übertragung durch Aerosole (oder durch die Luft ) ähnelt der Übertragung durch Tröpfchen, mit dem Unterschied, dass die Flüssigkeitspartikel viel kleiner sind und Minuten bis Stunden in der Luft herumschwirren können. Bis vor relativ kurzer Zeit (Oktober 2020) maßen WHO und Regierungen Covid-19-Infektionen durch das Einatmen von mit Covid-19 infizierten Aerosolen nur wenig Bedeutung bei, aber nach Einwänden aus der Wissenschaft (vor allem einem offenen Brief von 239 Wissenschaftler*innen), und der Veröffentlichung mehrerer Forschungsergebnisse und Studien zu der potenziellen Übertragung über die Luft, erkannte die WHO das Risiko von Covid-19-Aerosolen an. Viele Regierungen und ihre Gesundheitsbehörden folgten diesem Beispiel (z. B. das US-amerikanische CDC und der SAGE-Ausschuss des Vereinigte Königreichs). Sie empfehlen nun eine verstärkte Belüftung, die Zufuhr von Außenluft in die Innenräume und – wo dies nicht möglich ist – die Installation effektiver Luftreinigungsanlagen.

Empfohlene staatliche Richtlinien und Lösungen

Die Ratschläge der Regierungen zur Verringerung der Übertragungsrisiken durch Covid-19-Aerosole wurden kürzlich nachgebessert. Es wird sich nicht mehr nur auf das Lüften durch Fenster und Türen verlassen, sondern es werden außerdem Empfehlungen zur Verbesserung der Belüftung und dem Einsatz von Luftreinigungsgeräten ausgesprochen.

Das US-amerikanische CDC sagt dazu: „Erwägen Sie Maßnahmen zur Verbesserung der Gebäudebelüftung in Absprache mit einer HLK-Fachperson und unter Berücksichtigung der örtlichen Umweltbedingungen. Beispielsweise der Einsatz von tragbaren HEPA-Ventilatoren-/Filtersystemen zur Unterstützung der Luftreinigung.

Im Vereinigten Königreich empfiehlt der DHSE: „Wenn Ihr Arbeitsplatz teilweise oder gänzlich schlecht belüftet ist, müssen Sie die Lüftung dieser Bereiche verbessern, um das Risiko einer Übertragung durch die Luft zu verringern. Wenn Sie den Räumen so häufig wie möglich Frischluft zuführen, können Sie die Belüftung verbessern. Lokale Luftreinigungs- und Filteranlagen können eingesetzt werden, um die Übertragung über die Luft zu verringern, wenn eine angemessene Belüftung nicht möglich ist. Am besten geeignet sind Filtersysteme, hocheffiziente (HEPA-)Filter und Geräte auf UVC-Basis. Sie sollten die richtige Größe für den Bereich haben, in dem sie eingesetzt werden.

Die Regierungen haben die Risiken der Aerosolübertragung erkannt und empfehlen demnach eine bessere Belüftung. Wo dies nicht möglich ist, wird zu der Verwendung von gut konzipierten tragbaren HEPA-Luftfiltergeräten geraten.

Tiroler Hotel setzt sich für Rensair ein, um die Wiederaufnahme des Tourismus in der Region zu unterstützen

Luftreinigungslösungen für Hotels

Das Risiko einer Coronavirus-Übertragung kann in Hotels durch eine Kombination aus a) sicheren Abstandsmaßnahmen, b) dem Tragen von Masken, c) einer wirksamen Belüftung oder Luftreinigung und d) einer transparenten Kommunikation mit den Gästen verringert werden.

Rensair arbeitet mit Hotels zusammen, um gute Luftreinigungslösungen zu finden. Wir analysieren die Grundrisse und die vorhandenen Belüftungsmöglichkeiten, lernen die Einrichtungen und das Personenaufkommen kennen, um eine maßgeschneiderte Lösung zu finden. Rensair berechnet die korrekte Luftreinigung und den notwendigen Luftstromwechsel für verschiedene Räume und Strukturen:

Lobbybereich: Die Rensair Luftreiniger können die Luft in der Lobby bis zu 4-mal pro Stunde austauschen. 

Rensair im Central London Hotel

Restaurants und Bars: In diesen Einrichtungen wird das Gerät dort aufgestellt, wo es keinen direkten Kunden-/Mitarbeiterverkehr gibt – unabhängige Tests zeigen, dass Rensair-Geräte überall in einem Raum wirksam sind. 

Hotelzimmer: Reisende sollten die Gewissheit haben, dass das Risiko einer Übertragung von Covid-19 über die Luft in ihrem Hotelzimmer deutlich reduziert wurde. Sie sollten sich sicher sein können, dass die Luft in einem Zimmer vollständig gereinigt wurde. 

Rensair empfiehlt, nach der vollständigen Reinigung eines Zimmers gemäß den Richtlinien des Hotels ein Rensair-Gerät in das geschlossene Zimmer zu stellen, um die Luft zu reinigen, während die Reinigungskraft das nächste Zimmer reinigt. Ein Rensair-Gerät kann die Luft in weniger als 7 Minuten pro Zimmer reinigen (gilt für einen Raum von 75 Quadratmeter). Das Rensair-Gerät ist mobil, leicht und verfügt über Räder, sodass man den Luftreiniger nach der Anwendung einfach an den nächsten Ort transportieren kann. 

Fitnessstudios/Zentren/Spas: Rensair Luftreiniger reinigen bereits in vielen Gesundheits- und Sportzentren in den USA und Europa die Luft. Durch die mobile Flexibilität dieser Anlagen kann man seinen Gästen ein besseres Erlebnis während ihres Aufenthalts bieten und noch dazu Einnahmen aus der Nutzung der gesamten Anlage generieren.

Das Fitnessstudio Performance Lab NYC mit Rensair


Büroräume: Rensair Luftreiniger werden in Büroräumen eingesetzt, um die Luft am Arbeitsplatz für die Mitarbeitenden zu reinigen. Das Risiko einer Übertragung über die Luft ist in überfüllten und schlecht belüfteten Räumen, wie z. B. Callcentern, deutlich erhöht. Tragbare Luftreinigungsgeräte tragen dazu bei, das Risiko einer Übertragung über die Luft zu mindern.

Kommunikationsstrategie

Covid-19 ist eine unsichtbare Bedrohung. Offene und effektive Kommunikation zur Luftreinigung sollte dazu führen, dass 

  • Kunden beruhigt werden und so eher bereit sind, ein Hotel zu buchen,
  • Nebendienstleistungen (Restaurants, Bars, Fitnessstudios usw.) stärker in Anspruch genommen werden,
  • das Personal motivierter an die Arbeit geht, weil es sich sicher fühlt.

Rensair empfiehlt eine zweigleisige Informationskampagne:

Physisch: Ein Banner an der Rezeption zur Begrüßung der Gäste bei ihrer Ankunft, das auf die Luftreinigungspolitik des Hotels im gesamten Haus hinweist. Dies wird den Kunden schon zu Beginn ihres Aufenthalts die Sicherheit vermitteln, dass sämtliche Räumlichkeiten sicher sind. Dieses Gefühl der Sicherheit könnte durch kleine diskrete Aufkleber an den Zimmertüren verstärkt werden, die bestätigen, dass die Zimmer gründlich gereinigt und ihre Luft gefiltert wurde, sowie durch diskrete Hinweise an den Eingängen zu den sonstigen Einrichtungen. 

Online: Werbung für die Luftreinigung auf allen persönlichen Websites und Websites von Drittanbietern. Gleichzeitig ständige Kommunikation der Luftreinigungspolitik in den sozialen Medien.

RENSAIR – Das Produkt, Wartung und Garantie

Ein Rensair Luftreiniger ist klein, mobil, leistungsstark und hochwirksam. Die Leistung der HEPA-13-Filter in Krankenhausqualität und starken Lüftern wurde durch unabhängige Labore nachgewiesen. 99,97 % der in der Luft befindlichen Viren (einschließlich Coronaviren), Bakterien, Pollen und anderen Luftschadstoffe werden wirksam beseitigt. Rensair-Luftreinigungssysteme sind seit mehr als 10 Jahren in skandinavischen Krankenhäusern in Betrieb und werden nun auch in Krankenhäusern des britischen Gesundheitsdienstes NHS, in Pflegeheimen in den USA sowie in globalen multinationalen Unternehmen wie PepsiCo, Walt Disney, GSK und Anglo American eingesetzt.

Rensair-Geräte sind einfach zu warten und zu pflegen. Da das interne UVC-Licht Viren und Schadstoffe auf dem Filter abtötet, kann jegliches Wartungspersonal den HEPA-13-Filter und das UVC-Licht problemlos austauschen. Rensair bietet außerdem einen umfassenden Kundendienst an.

Rensair Luftreiniger werden nach hohen Qualitätsstandards hergestellt, die im Gesundheitssektor erforderlich sind. Rensair bietet eine einjährige Garantie für den Fall einer Fehlfunktion des Geräts. 

Langfristige Nutzung

Die Luftverschmutzung hat sich schon lange vor dem Ausbruch der Corona-Pandemie weltweit verschlechtert. So ist beispielsweise in den USA jedes zwölfte und im Vereinigten Königreich jedes elfte Kind von Asthma betroffen. Unternehmen und Privathaushalte wurden inzwischen für das Thema sensibilisiert. Wir benötigen bessere Luftqualität – sowohl im Privat- als auch im Geschäftsleben. 

Rensair bietet aufgrund der Zuverlässigkeit seiner Luftreinigungssysteme eine langfristige Lösung – unser ältestes Gerät, das stets vorschriftsmäßig gewartet wurde, ist nach 14 Jahren immer noch in Betrieb. 

Interessieren Sie sich für Rensair?

Hier erfahren Sie, wie unsere Technologie funktioniert und können sich unter contact@rensair.com mit unserem Expertenteam in Verbindung setzen.

Ibis Hotel, London, Vereinigtes Königreich

Luftfilterung CDC coronavirus covid19 Government guidelines Gyms Hotel guidelines hotels impact on hotels restaurants solution for holets solution for hotels vacation WHO

Unverbindliches Angebot anfordern

Teilen Sie uns Ihre Bedürfnisse mit und erhalten Sie innerhalb von 24 Stunden ein Angebot.

Angebot anfordern

Mit Experten sprechen

Buchen Sie ein kostenloses Beratungsgespräch mit einem unserer Experten.

Kostenlose Beratung buchen
Close

Looks like you're visiting Rensair from the US. We recommend that you go to our dedicated US site