Sprache
ZURÜCK

Luftreiniger für Pflegeheime

Rensair ist ein bewährter Hersteller von Luftreinigern für Krankenhäuser, Pflege- und Altenheime. Wir sind assoziiertes Mitglied der NHS Confederation und Mitglied des Supplier Forums der National Care Association.

Unsere patentierte Luftreinigertechnologie, die H13-HEPA-Filterung mit keimtötendem UVC-Licht kombiniert, wurde entwickelt, um die strengen Standards skandinavischer Krankenhäuser zu erfüllen. Sie vernichtet mindestens 99,97 % der in der Luft befindlichen Viren, einschließlich Coronaviren, mit einer Wirksamkeit von 99,99 %.

Pflegeheime

Saubere Luft ist der Schlüssel zur Bekämpfung von Infektionskrankheiten in Pflegeheimen

Krankheitserreger wie Covid-19 befinden sich in Aerosolen, die kranke Menschen beim Atmen, Sprechen, Husten oder Niesen ausstoßen und die in schlecht belüfteten Innenräumen in der Luft herumschweben. Seit die Weltgesundheitsorganisation bekannt gab, dass Covid-19 hauptsächlich über die Luft übertragen wird, liegt der Schwerpunkt nicht mehr auf der Reinigung von Oberflächen, sondern auf der Belüftung von Räumen und der Reinigung der Luft in Innenräumen.

Tragischerweise waren die Folgen von Covid-19 in vielen Ländern verheerend. Verschlimmert wurde dies durch schlechte Belüftung und mangelhafte Luftqualität in Räumen. Nach Angaben der britischen Care Quality Commission (CQC) starben allein in England zwischen dem 10. April 2020 und dem 31. März 2021 mehr als 39.000 Pflegeheimbewohner an Covid-19.

Pflegeheime

Lüften kann schlechte Luftqualität in Innenräumen nicht immer beheben

Die Übertragung von Viren in Pflegeheimen ist nach wie vor ein großes Problem. Daher sind Methoden zur Infektionskontrolle für saubere Luft unerlässlich.

Eine vom britischen Ministerium für Gesundheit und Soziales veröffentlichte Studie ergab, dass das Risiko einer Covid-19-Infektion um mehr als 70 % geringer ist, wenn ein Raum gut gelüftet ist. Ein anderer Bericht, der sich mit der durch Aerosole übertragenen Grippe befasste, kam zu dem Ergebnis, dass die Verbesserung der Luftqualität in Innenräumen die Übertragung von Viren genauso wirksam reduzieren kann wie die Impfung von 50–60 % der Bevölkerung.

Die empfohlene Luftwechselrate liegt jetzt bei 10 Litern Frischluft pro Person und Sekunde (l/p/s). Für viele Pflegeheime dieses Niveau der Raumluftqualität einfach nicht realistisch.

Mechanische Lüftungssysteme sind oft veraltet und reichen nicht aus, um Schadstoffe und infektiösen Feinstaub in Innenräumen ausreichend zu bekämpfen. Im Winter, wenn die Bewohnerinnen und Bewohner von Pflegeheimen im Warmen sein müssen, ist eine natürliche Belüftung keine praktikable Option, ohne dass die Heizkosten in die Höhe schnellen.

Rensair fängt mehr als 99,97 % der in der Luft schwebenden Partikel ein und vernichtet sie

RNA- & DNA-VIREN

natürlichen Ursprungs

BAKTERIENSPOREN

gekochte Lebensmittel, Küchen, Bäder

POLLEN

Fenster, Türen, Teppiche

SCHIMMELSPOREN

feuchte Stellen, Bäder, Kissen, Luftbefeuchter

PILZSPOREN

Deckenfliesen, Brutkästen, defekte HLK-Anlagen

FAHRZEUGABGASE

Diesel und Benzin

HAUSSTAUBALLERGENE

Möbel, Teppiche

HAUTPARTIKEL VON HAUSTIEREN

Tiere, Böden, Teppiche

Staphylokokkus

Haut, Schleimhäute, Erde

GERÜCHE

Verbrannte Lebensmittel, Abfall, Tabakrauch, Reinigungsmittel

Tabakrauch

Zigaretten, Formaldehyd

HAUSSTAUB

Haut, Haare, Erde, Plastikpartikel, Kleidung

Pflegeheime

Mobile HEPA-Luftreiniger: die praktische Lösung für saubere Luft

Der Luftreiniger von Rensair mit Krankenhausstandard ist der ideale Luftreiniger für Pflegeheime. Er wird in der Regel in stark frequentierten Gemeinschaftsbereichen wie Aufenthaltsräumen oder Speisesälen eingesetzt, um Partikel und Aerosole einzufangen und die darin befindlichen Viren und andere Schadstoffe nachhaltig zu vernichten. Das hilft, Ansteckungen zu verhindern und schützt die BewohnerInnen (vor allem diejenigen mit einem geschwächten Immunsystem), die Angehörigen und das Personal.

Jetzt anmelden und alle News zu Rensair erhalten

Erfahrungsberichte unserer Kunden

Mehr lesen >

Rensair sorgt für zusätzlichen Schutz im Pflegeheim „Rayners“

Rayners’ management had come across HEPA and UVC separately and Rensair’s ‘double whammy’, combining both technologies in one compact unit, appealed to them. The entrapment of particles prior to destruction with UVC was a critical attribute, as was powerful … Mehr lesen

Das Pflegeheim Wren Hall setzt Rensair als Schutzmaßnahme ein

After seeing Rensair used in another care home in the Nottinghamshire area, Wren Hall ordered several air purifier units for the communal areas within the older part of the building, which was not equipped with a modern HVAC system. … Mehr lesen

Pflegeheim verlässt sich auf Rensair und liefert rund um die Uhr saubere Luft

Brookvale made a point of communicating to client families about the new infection control measures put in place for air quality, knowing that nobody wanted a repeat of the visiting restrictions that had caused so much angst during lockdown. … Mehr lesen
Pflegeheime

Luftreiniger können auch ergänzend verwendet werden und so die Luftqualität signifikant verbessern

Die WHO, der britische SAGE-Ausschuss, die US EPA sowie viele Gesundheitsbehörden weltweit erkennen an, dass eine optimale Luftqualität in Innenräumen nicht immer nur durch Lüften erreicht werden kann. Für den Fall, dass Lüften nicht möglich ist, haben sie Richtlinien zur „Reinigung und Filterung“ der Luft mithilfe von mobilen Luftreinigern herausgegeben. Demnach besteht ideale Luftzirkulation aus einer Kombination aus Lüftung mit Frischluft und Luftreinigung.

Die Wahl der passenden Technologie zur Luftreinigung ist wichtig, sowohl für die Leistung als auch für die Sicherheit. Die WHO, der britische SAGE-Ausschuss und andere Behörden befürworten HEPA-Filterung zum Abfangen von Feinstaub und UVC-Licht zur Zerstörung von Krankheitserregern – bei dieser Methode entstehen keine schädlichen Nebenwirkungen. Ebenfalls zwingend notwendig ist ein leistungsfähiges Lüftergebläse sowie die externe Prüfung der Geräte in Form von strengen, wissenschaftlichen Tests, welche die Angaben der Hersteller bestätigen.

Luftreiniger können den CO2-Gehalt oder andere flüchtige organische Verbindungen in einem Raum nicht verändern oder beeinflussen. Sie können jedoch die Belüftung ergänzen, so dass sowohl CO2 als auch Feinstaub auf einem gesunden Level gehalten werden.

Pflegeheime

Die Kostenvorteile von Luftreinigern gegenüber HLK-Anlagen

Die Investition in tragbare Geräte für saubere Luft macht nur einen Bruchteil der Kosten für die Installation eines neuen, fest eingebauten HLK-Systems aus. Was die Luftwechselrate angeht, kann die Leistung mindestens genauso gut, wenn nicht sogar besser sein als die einer eingebauten Anlage.

Luftreinigungsanlagen verbrauchen nur sehr wenig Energie, in der Regel weniger als 250 W. Ihr Betrieb kostet ein paar Cent pro Tag. Das ist minimal im Vergleich zu eingebauten HLK-Systemen.

Weitere beträchtliche Energieeinsparungen (und damit verbundene Kohlenstoffemissionen) können dadurch erzielt werden, dass die Frischluftzufuhr nicht geheizt oder gekühlt werden muss. Die laufenden Einsparungen können die Investitionskosten für die Luftreinigungsgeräte schnell ausgleichen.

  • Fragen & Antworten

  • Woran erkennt man, ob der Luftreiniger funktioniert?

    Die Luftreiniger verfügen über einen eingebauten Sensor für atmosphärischen Feinstaub. Dieser liefert Echtzeitdaten an ein Messgerät auf dem Bedienfeld, das den Grad der Luftqualität im Raum anzeigt und es dem Benutzer ermöglicht, entsprechend auf hohe, mittlere oder niedrige Einstellungen zu wechseln. Er misst die Konzentration winziger PM2,5-Partikel, die sich aus Staub, bakteriellen Sporen, Viren, Allergenen, Rauch, Außenluftverschmutzung und vielem mehr zusammensetzen.

  • Welcher Luftreiniger ist für ein Pflegeheim geeignet?

    Schädliche Nebenwirkungen werden mit der Art von Luftreinigern in Verbindung gebracht, die manchmal als „additive“ Technologien (basierend auf indirekten chemischen Reaktionen) im Gegensatz zu „subtraktiven“ (Filterung und direkte Inaktivierung) bezeichnet werden. Dazu gehören Technologien, die auf UVA/UVB, Ionisierung, Plasma, elektrostatischer Abscheidung oder Oxidationsverfahren basieren. HEPA und UVC sind ungefährlich, solange das UV-Licht vollständig eingeschlossen ist und die Wellenlänge über 240 Nanometer liegt, um kein Ozon zu erzeugen.

Sorgen Sie für saubere Luft in Ihrem Pflegeheim

Die Rensair Luftreinigungstechnologie eliminiert 99,97 % der in der Luft vorkommenden Viren, Bakterien und anderer Schadstoffe

Close

Looks like you're visiting Rensair from the US. We recommend that you go to our dedicated US site